Industriekühler für Öl –
zuverlässige Kühlung beim Durchlauf oder im Tank

Kühlung von Öl in industriellen Anwendungen

Industriekühler für Öl sorgen in verschiedenen industriellen Anwendungen für die Kühlung des ölbasierten Schmiermittels – vor allem in der Filtration. Bei HYFRA finden Kunden die passenden Durchlaufkühler und Eintauchkühler.

Anwendungen erfordern gleichmäßige Kühlung

In industriellen Bearbeitungsprozessen, etwa beim Fräsen oder beim Bohren, wird Öl hauptsächlich als Kühlschmierstoff (KSS) eingesetzt. Das Öl schmiert dabei nicht nur die Anwendung und vermindert so die Reibung, sondern es führt auch Wärme aus dem jeweiligen Prozess ab. So sollen hitzebedingte Qualitätseinbußen am Werkstück oder auch Schäden am Werkzeug und an der Maschine verhindert werden.

Zu diesem Zweck muss ein Kühler das gekühlte Öl gleichmäßig und mit der passenden Temperatur zur Anwendung liefern. Das erfordert zuverlässige Pumpen, die das Öl mit dem richtigen Druck bereitstellen, und eine präzise Steuerung der Kühltemperatur. Da trotz Filtration das Öl oft noch eine Restverschmutzung aufweist, sollte ein Ölkühler zudem auch mit leicht verschmutzten Kühlmedien zurechtkommen und sich gut reinigen lassen.

Zwei Kühlertypen für die Ölkühlung

Die Durchlaufkühler der Baureihe HYFRA Alpha kühlen Öl, während es durch den Kühler fließt. Bei geringer Standfläche arbeiten sie mit Leistungen von 5 kW bis 80 kW. Bis 28 kW liegt der Flächenbedarf bei nur 0,5 m² und bis 80 kW bei 1 m². So passen die Geräte gut in verschiedene Maschinenlayouts, wo sie sich auch in großzügigem Abstand zur Anwendung aufstellen lassen. Die starken Pumpen der Durchlaufkühler transportieren das Öl zuverlässig und gleichmäßig und überwachen dabei die Durchflussmenge.

Die Eintauchkühler der Baureihe HYFRA Gamma werden für die Kühlung direkt in den Öltank eingeführt. Ihre Kühlleistung liegt zwischen 5 kW und 160 kW. Die kleineren Geräte mit Kühlleistungen bis 28 kW kommen ebenfalls mit nur 0,5 m² Standfläche aus. Das robuste Rührwerk der Eintauchkühler sorgt über die Durchmischung des Öls im Tank für eine gleichmäßige Temperatur. Für die Reinigung lassen sich die Geräte mittels Kranösen einfach aus dem Kühlmedium entnehmen.

Innovative Industriekühler mit passgenauem Zuschnitt

Ob Durchlaufkühler oder Eintauchkühler – bei HYFRA finden Kunden Industriekühler, die mit innovativen Funktionen überzeugen und genau auf die jeweilige Anwendung abgestimmt sind.

 

Mehr Effizienz durch innovative Funktionen

Neben ihrer Zuverlässigkeit und Kompaktheit zeichnen sich die Ölkühler von HYFRA auch durch ihre effiziente Arbeitsweise aus. So bewirkt etwa der Microchannel-Verdampfer mit seiner besonderen Konstruktion einen verbesserten Wärmeaustausch. Kühler mit diesem Verdampfer benötigen daher bis zu 70 % weniger Kältemittel.

Geräte mit FleXX-Technologie steuern den Betrieb von Komponenten wie Expansionsventil oder Ventilator bedarfsabhängig. Diese flexible Form der Kühlung spart bis zu 30 % Energie und senkt ebenfalls den Kältemittelbedarf. Zudem lässt sich bei den FleXX-Modellen die Temperatur mit einer Genauigkeit von bis zu 0,1 K besonders präzise steuern.

 

Enger Austausch zwischen Kunde und Anbieter

Die Kühlerauswahl und -einrichtung basiert auf einem intensiven Austausch zwischen dem Kunden und HYFRA. So sind die Geräte genau auf die Anforderungen der Kundenanwendung abgestimmt. Sollten sich die Anforderungen an einen Kühler später einmal grundlegend ändern, passt HYFRA das Gerät mit Modifikationskits schnell an die neuen Bedingungen an.

Auf Wunsch entwickelt HYFRA auch eine komplett individuelle Kältelösung, die auch unter besonders herausfordernden Umgebungsbedingungen für die passende Kühlung sorgt. Bei diesen Individualprojekten liefert HYFRA alle Leistungen aus einer Hand – vom Konzept bis zur betriebsbereiten Kühlanlage. Das verringert den Abstimmungsaufwand und beschleunigt zugleich den Projektablauf.

 

FAQs

Wie weit tauchen die Eintauchkühler in das Öl ein?

Alle Eintauchkühler von HYFRA bestehen aus einem Haubenteil im oberen Bereich und einem Eintauchteil in der unteren Hälfte. Nur das Eintauchteil mit dem Verdampfer wird in das Öl eingeführt. Modellabhängig haben die Ölkühler bei Leistungen von 5 kW bis 80 kW eine Eintauchtiefe von 50 cm bis 66 cm. Für eine korrekte Kühlung muss die Flüssigkeit einen Mindestfüllstand aufweisen. Die Höhe hängt dabei von der Größe des Kühlers ab.

Mit welchen Parametern stellen die Durchlaufkühler das Öl zur Verfügung?

Die leistungsstarken Pumpen der Durchlaufkühler arbeiten modellabhängig mit einem Druck von 1 bar oder 2 bar. Die kleineren und mittelgroßen Kühler stellen das Öl mit einem nominalen Volumenstrom von 5 m³/h beziehungsweise 10 m³/h zur Verfügung. Die größeren Modelle bedienen mit einem nominalen Volumenstrom von 15 m³/h oder 20 m³/h auch Anwendungen mit einem höheren Ölbedarf zuverlässig und konstant.

Wir helfen ihnen gerne passender kühler für Ihre Anforderungen zu finden.

Unser Produktsortiment für die Kühlung von Öl

Die Durchlaufkühler der Baureihe HYFRA Alpha und die Eintauchkühler der Baureihe HYFRA Gamma kühlen zuverlässig Öle für zahlreiche Industrieanwendungen. Mit verschiedenen Leistungsstärken und Ausstattungsoptionen passen sie sich genau an die Anforderungen vor Ort an. Unsere Experten helfen Ihnen gern bei der Auswahl des richtigen Kühlermodells.

Fragen Sie den passenden Industriekühler für Öl bei uns an!

Kontakt

*Erforderliche Information

Information

Informationen für den Verkauf

Optionale Information :

Ausrichten

Informationen zur technischen Dokumentation

Drag & Drop

Dateien anfügen

Dateien anfügenmax. 10 MB, Dokumente (*.docx,*.pdf,*.png,*jpg)

info@hyfra.com +49 (0) 2687 898-0 Kontakt